FAQ

FAQ

Die am häufigsten gestellten Fragen:

Welche Bildungsmaßnahmen bietet BFI-Bildung an?
BFI-Bildung bietet außerbetriebliche Umschulungen und berufliche Weiterbildungen an.

Außerbetriebliche Umschulungen dauern in der Regel 24 Monate und führen zu einem anerkannten Berufsabschluss. BFI-Bildung ist dabei sowohl Ihr Ausbildungsbetrieb für die Praxisphasen als auch Ihre Berufsschule für den theoretischen Unterricht.

Berufliche Weiterbildungen sind für alle geeignet, die bereits einen anerkannten Berufsabschluss besitzen, aber keinen Arbeitsplatz finden können. In einer Weiterbildung erwerben Sie Zusatzkenntnisse, die auf Ihrem Berufsabschluss aufbauen und Ihre Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern.

Wie melde ich mich bei BFI-Bildung an?
Am besten melden Sie sich telefonisch bei uns, dann können wir Ihre ersten Fragen zu Ihrem Bildungswunsch gemeinsam besprechen. Wir vereinbaren dann einen Termin mit Ihnen für den BFI-Eignungstest (siehe auch Frage: „Voraussetzungen“).
Gibt es Voraussetzungen, um an einer Bildungsmaßnahme teilnehmen zu können?
Ja. Sie benötigen:

– nur bei Umschulungen: einen in der Agentur für Arbeit durchgeführten psychologischen Test (den Termin für diesen Test vereinbart Ihr Arbeitsvermittler für Sie)

– sowohl für Umschulungen als auch Weiterbildungen: einen auf Ihre Wunschmaßnahme abgestimmten Eignungstest bei BFI-Bildung. Den Termin vereinbaren Sie bitte telefonisch mit uns. Das Ergebnis dieses Tests leiten Sie an Ihren Arbeitsvermittler weiter.

Wie geht es nach dem Eignungstest weiter?
Sie vereinbaren einen Termin mit Ihrem Arbeitsvermittler und besprechen mit ihm das Ergebnis des Tests. Ihr Arbeitsvermittler stellt Ihnen dann einen „Bildungsgutschein“ aus. Mit diesem kommen Sie wieder zu BFI-Bildung. Wir füllen den Bildungsgutschein gemeinsam mit Ihnen aus und leiten ihn an Ihre Agentur für Arbeit/das Jobcenter weiter. Nun sind Sie für Ihre Weiterbildungsmaßnahme angemeldet und als Teilnehmer registriert.
Fördert die Arbeitsagentur den Lehrgang?
Die Agentur für Arbeit/das Jobcenter fördert alle bei BFI-Bildung angebotenen Maßnahmen zu 100%.
Wie sind die Unterrichtszeiten?
Der Unterricht findet von 08:00 bis 15:15 statt. Enthalten sind Kaffeepausen und eine Mittagspause.
Was ist, wenn ich krank bin?
Eigentlich läuft es ganz normal: Sie rufen uns bis 9 Uhr an und teilen uns mit, dass Sie krank sind. Die vom Arzt ausgestellte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung schicken Sie bitte an uns – NICHT an die Arbeitsagentur. Wir leiten diese dann weiter.
Was ist, wenn ich während der Unterrichtszeit ein Vorstellungsgespräch habe?
Uns ist es wichtig, dass Sie eine Arbeitsstelle bekommen. Deshalb werden Sie natürlich für Vorstellungsgespräche – nach Absprache mit dem Dozenten – vom Unterricht freigestellt.
Bekomme ich nach dem erfolgreichen Abschluss der Maßnahme ein Zeugnis?
Umschulungen enden mit einer Abschlussprüfung z. B. vor der IHK Nürnberg für Mittelfranken bzw. der Elektroinnung Nürnberg/Fürth. Sie erhalten ein anerkanntes Abschlusszeugnis. Bei Weiterbildungen erhalten Sie ein BFI-Zertifikat, in dem alle vermittelten Inhalte, Ihre erreichten Noten und die Dauer der Maßnahme dargestellt sind.
Werden auch Prüfungen geschrieben?
Ja, während einer Bildungsmaßnahme wird Ihr Lernfortschritt in internen Theorie- und Praxisprüfungen überwacht, um erkennen zu können, bei welchen Themen Sie Unterstützung durch Ihre Ausbilder und Dozenten benötigen. Alle Einzelnoten werden zu einer Gesamtnote zusammengefasst.
Und wenn ich während des Lehrgangs eine Stelle finde?
Gratulation! Da die Arbeitsaufnahme für uns und für die Arbeitsagentur an erster Stelle steht, können Sie jederzeit die Fortbildung wegen Arbeitsaufnahme beenden. Wir brauchen dann nur eine kurze schriftliche Kündigung für unsere Akten.
5 von 5 Sternen